Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für echten Klimaschutz setzen!

vom 30.08 bis zum 05.09 2021

Alle Informationen zur ThemenwocheAlle Informationen zur Fahrraddemo

Fahrraddemo am 05.09.2021

Am 5. September machen wir uns auf zum Tagebau Garzweiler. Noch immer wird dort Braunkohle abgebaggert und die
Klimakrise weiter angefeuert. Damit muss endlich Schluss sein! Wir stehen solidarisch an der Seite der Menschen in den bedrohten Dörfern und wollen dies laut bekunden. Mit einer Fahrraddemo-Sternfahrt von Erkelenz und Mönchengladbach mit Ziel Lützerath, ein Dorf, das der Kohlekonzern RWE im Herbst droht zu zerstören. Dort angekommen bilden wir eine schützende Fahrrad-Menschenkette zwischen Tagebau und den alten Häusern und Bäumen. Unsere Fahrraddemo wird sogar über eine Autobahn führen – denn ohne echte
Verkehrswende wird das auch nix mit
Klimakrise aufhalten 😉

Mehr Infos >>
Fahrraddemo am 05.09.2021
Was ist die Themenwoche?

Was ist die Themenwoche?

Dörfer sollen den Schaufeln der Braunkohlebaggern weichen, damit am Ende des Tages mehr schädliches CO2 in unsere Atmosphäre gelangt. Diese doppelte Zerstörung der Natur muss ein sofortiges Ende haben. Mit der Themenwoche „Strukturwandel im rheinischen Revier“ wollen wir ein deutliches Zeichen setzen, gegen den Raubbau in Nordrheinwestfalen und die tägliche Umweltzerstörung!

Andererseits wollen wir bei verschieden Events in der Woche zwischen dem 30.08. und 05.09.2021 darüber informieren und mit Euch diskutieren, wie das Rheinland der Zukunft aussehen soll.

Mehr Infos >>

Dein Engagement ist gefragt!

So eine Veranstaltung mag gut organisiert sein und braucht viele Helfende Hände. Egal ob du einfach eine kraftvolle*r Anpacker*in, ein kreativer Kopf oder eine begeisterte*r Fahrradfahrer*in bist, wir benötigen noch dringend Unterstützung!

Bei Interesse gerne E-Mail an uns!

Pressemappe

Auf folgender Seite haben wir für Multiplikator*innen, die uns bei der Mobilisierung helfen wollen, und für Pressevertreter*innen einige Dokumente zusammengestellt.

Hier geht es zu den Dokumenten
Pressemappe

Unsere Organisator*innen: